Welcome Center
Firstminute E-books bei kindl
Hör-Texte
 Aktuelles
Die Bücher im Draufblick
Informieren und bestellen
Autorenporträts
Stichwortwortverzeichnis
Textproben / auch unveröffentlicht
Joachim Specht
Meinungen und Stimmen
Termin-Informationen
Politik
Alexander Richter
Ausstellungen
Saerbecker Literatur-Praxis
literatur GEGEN Gewalt und Extremismus
ebooks for you


Zur Person:
Alexander Richter
wurde 1949 in der Stadt Coswig (Sachsen-Anhalt) als DDR-Bürger geboren. Er wuchs in Potsdam auf, lernte Maurer, machte Abitur und studierte an der Berliner Humboldt-Universität Finanzwirtschaft. Er arbeitete in Baubetrieben, in der Landwirtschaft, in der Metallbranche, im Einzelhandel und zuletzt im Ministerium der Finanzen der DDR. Da ihn all dies nicht zufriedenstellte, begann er, Romane, Kurzgeschichten und Lyrik zu schreiben, die sich wegen ihres Realitätsgehalts in der DDR nicht veröffentlichen ließen. Daher versuchte er, die Manuskripte in der Bundesrepublik zu veröffentlichen.
1982 wurde er auf offener Straße in Potsdam verhaftet und wegen „Staatsfeindlicher Hetze“ zu sechs Jahren Haft verurteilt, von denen er etwa die Hälfte verbüßen musste.
1985 kam er durch den von der Bundesrepublik eingeleiteten Häftlings-Freikauf aus der Haft direkt in den Westen und versuchte einen Neuanfang. Er arbeitete lange in West-Berlin in Jobs wie Möbelträger, Gärtner, Maler, Maurer, Kraftfahrer und als Hilfsarbeiter, ehe er 1986 Berlin verließ und sich in Westfalen in der Nähe von Münster niederließ. Hier wandte er sich endlich wieder aktiv der Literatur zu.
1988 erschien sein erstes Buch „Die gestohlene Himmelfahrt“ (Kurzgeschichten aus der DDR). Danach erschienen innerhalb kurzer Zeit mehrere Romane und sowie – geprägt durch die Umwälzungen in der DDR und die Wiedervereinigung – Haftbücher.
Bis heute hat Alexander Richter etwa dreißig eigene Bücher veröffentlicht, in denen er neben der Aufarbeitung seiner persönlichen politischen Erfahrungen immer wieder neue Themen in Angriffen genommen hat und sich in unterschiedlichen Literaturgattungen an neue Sprach-Experimente und literarische Abstraktionen gewagt hat. Zuletzt veröffentlichte er die Novelle „Richtung Norden. Richtung Meer“. Mehrere Bücher wurden durch Fördermaßnahmen von Institutionen finanziell unterstützt. 


Verlagsarbeit
1995 gründete Richter den firstminute Taschenbuchverlag, in dem mittlerweile etwa dreißig Autorinnen und Autoren – vielfach Erstlingswerke von zum Teil noch unter Zwanzigjährigen – Bücher veröffentlichen konnten. Der Verlag bietet ein qualifiziertes Lektorat und realistische Beratung. Im Angebot sind derzeit rund sechzig Büchern mit einem breiten Spektrum an Themen, die von der Wissenschaft bis zu den Erlebnissen der Russlanddeutschen reichen.  

Pressearbeit
Alexander Richter ist seit 18 Jahren Chefredakteur der Monatszeitung „Freiheitsglocke“, die seit 1951 in der Bundesrepublik herausgegeben wird und sich für die Demokratie und freie Meinungsäußerung einsetzt. 

Ausstellungen
Richter betreut die Ausstellung über den früheren DDR-Pfarrer Oskar Brüsewitz, der sich 1976 aus Protest gegen die SED-Regierung öffentlich verbrannte. Die Ausstellung wurde bisher in Saerbeck, Melle, Lübbenau, Rietavas (Litauen). Steinfurt gezeigt. Weitere Stationen sind in Vorbereitung.
Eine weitere Ausstellung befasst sich in ca. vierzig Tafeln mit dem Leben und Werk des Schriftstellers Heinrich Böll. Sie befindet sich derzeit als Dauerstellung in Saerbeck.
Leihweise wurde die Ausstellung über die Berliner Mauer, bestehend aus zwanzig Bild-Text-Tafeln, gezeigt. Damit verbunden waren Veranstaltungen wie Vortrags- und Diskussionsabende sowie Führungen mit Schulklassen und ausländischen Gruppen (Polen, Frankreich). Die Ausstellung ist im November 2014 im Rathaus Saerbeck anlässlich des 25-Jahres-Datums des Mauerfalls erneut zu sehen.

Öffentlichkeit
Richter ist insonderheit in den Jahren nach der Wiedervereinigung zu zahlreichen Lesungen und Vorträgen – meist in den neuen Bundesländern – unterwegs gewesen. Darüber wurde in den Fernsehsendungen des Morgenmagazins, Mittagsmagazins und in den Abendnachrichten berichtet bzw. wurden Interviews geführt. Seine Bücher sind in großen Zeitungen (FAZ, Welt u. a.) vorgestellt worden. Seine Kurzgeschichte „Die KAM 1936“ wurde im Schrödel Verlag im Lese- und Sprachbuch 10 abgedruckt und analysiert. Lesungen fanden und finden in Berlin, Potsdam, im Raum Westfalen sowie im gesamten Bundesgebiet statt. 

Zeitzeugenprogramm
Innerhalb des in NRW ins Leben gerufenen Zeitzeugen-Programms zur DDR-Geschichte ist Richter häufig an Schulen oder anderen Bildungseinrichtungen aktiv. Dazu gehören sowohl die höheren Stufen der Realschulen, Gymnasien wie auch Universitäten oder Hochschulen und sonstige Bildungseinrichtungen wie Abendgymnasien. Veranstaltungen fanden u. a. in Dortmund, Bochum, Detmold, Haltern, Bielefeld, Herford, Meinerzhagen, Saerbeck, Rheine, Oldenburg, Emden und Köln. 

Westfalen
Mit Unterstützung der Gemeinde Saerbeck im Münsterland betreibt Richter eine Literatur-Praxis, die in Saerbeck untergebracht ist. Der hier angemietete Raum dient als Arbeitsstätte und für Lesungen. In den Büchern „Saerbecker Fenster“ und „Saerbecker Plätze“ hat er der westfälischen Gemeinde ein literarisches Denkmal gesetzt, indem er Menschen des hiesigen Alltags und das Leben in der heutigen Zeit darstellt.

Buchveröffentlichungen Alexander Richter

 
Saerbecker Fenster           Impressionen eines Jahres
159 S., 11,90 €                     ISBN 978-3-932805-48-8

Saerbecker Plätze              Tagebuchaufzeichnungen aus meiner Literaturpraxis
170 S., 16,00 €                     ISBN 978-3-932805-61-5

Femitakel                             Satirische Erzählungen
104 S,. 8,50 €                       ISBN 978-3-9803959-0-1

Eine Rose für die Deutschen
Elend und Glanz nach der Übersiedlung. In 24 authentischen
(West-Ost-)Berlin-Kapiteln
149 S., 10,12 €,                    ISBN 978-3-9803959-2-8
  
Erdbeerzeit                         Erotische Geschichten
232 S., 19,90 €                     ISBN 978-3-932805-55-0
 
Das Kaffeelächeln              Geschichten
248 S., 19,90 €                     ISBN 978-3-932805-66-0

Zuchthaus Brandenburg  Roman (1983 bis 1985)
572 S., 17,90 €                     ISBN 978-3-932805-41-0

Wattepudelrollversuch
Gereimte Gemeinheiten und feine Gereimtheiten
104S., 14,90 €                      ISBN 978-3-9803959-6-0

Blue Tambourin                
Unglaublich ehrliche Geschichten
185 S., 11,90 €                     ISBN 978-3-932805-28-3
 
Eberswalder Spezialitäten               Roman
250 S., 12,20 €
 
Die gestohlene Himmelfahrt
(Kurz)geschichten aus der DDR 
 214 S., 12,20 €

Die Opfer werden die Täter sein
Roman einer Wendeutopie    240 S., 17,50 €
 
Das bittersüße Leben vor dem Knast
Eine Stasi-Urlaubsgeschichte ohne Happyend
Mit Stasi-Aktendokumentation
176 S., 10,12 €                     ISBN978/ 3-932805-08-9
  
Das Lindenhotel oder 6 Jahre Z. für ein unveröffentlichtes Buch
Authentische Berichte über den Potsdamer Stasi-Knast, der im Volksmund „Lindenhotel“ hieß
135 S., 10,12 €

An Brigitte    LiebesGedichte
100 S., 10,90 €                     ISBN 978-3-932805-57-7

Helmhöltzer sind Edelhölzer
Geschichten aus dem (un)sozialistischen Meinleben - mit dem Schwerpunkt des Potsdamer Helmholtz-Gymnasiums
240 S., 10,12 €                     ISBN978- 3-932805-17-8

Torch lake                           Amerikanisches Tagebuch I 
175 S., 12,50 €                     ISBN 978-3-932805-62-2
Zweite Auflage 2011
 
Das Unfassbare                 
Ideale und Konsequenzen im Leben und Tod des Oskar Brüsewitz
148 S., 14,90 €                     ISBN 978-932805-57-8

Troia X                                
Der Untergang: Eine Neuerzählung. Ein Drama. Vor-, Zwischen und Nachspiele. Troia, wir. Der Anfang. Ein notwendiges Nachwort.
Eine gemeinsame Veröffentlichung von Alexander Richter und Frank Dieckbreder
200 S., 19,90 €                     ISBN 978-3-932805-50-X

Sein erstes Buch                 Roman
540 S., 19,90 €                     ISBN 978-3-932805-88-2
 
Mosus und Makarilla        Endzeitgeschichten
180 S. , 14,00 Euro              ISBN 978-3-932805-70-7

längsle und querle              Miniaturen 
170 S. , 14,00 €                    ISBN 978-3-932805-60-8
 
Stoppelfieber                       Kurzgeschichten
190 S., 14,00 €                     ISBN 978-3-932805718-4

Richtung Norden. Richtung Meer   Eine Novelle
100 S., 14,00 €                     ISBN 978-3-9328057
 
Die Geheimnisse von Kapen
Heeresmunitionsanstalt, VEB Chemiewerk, Kontamination
Gemeinsam mit Joachim Specht und Gerhard Pix (Fotos)
200 S., 19,90 € ISBN 978-3-932805-63-9

weitere Veröffentlichungen werden nachgetragen.